Henrik Ajax

Henrik Ajax

Henrik Ajax, geboren in Katrineholm, Schweden, ging nach seinem Klavierstudium an der „Ecole Normale de Musique de Paris“ (2002-2005) nach Würzburg, um in der Klasse von Prof. Heinz Winbeck Komposition zu studieren. Dort erhielt er im Juli 2009 sein Diplom. Parallel zur Meisterklasse bei Prof. Müller-Wieland an der Hochschule für Musik und Theater München schloss er im Jahr 2012 ein Diplomstudium im Fach Musiktheorie an der Hochschule für Musik Würzburg ab. 

Als Pianist gab er in Deutschland, Schweden und Frankreich zahlreiche Konzerte. Zudem war er in Paris für die Improvisation bei Stummfilmen zuständig und arbeite mit mehreren Jazz- und Rockbands in Europa und in den USA.

Als Komponist erhielt Henrik Ajax mehrere Stipendien, u.a. das Künstlerstipendium von „L´institute Suèdois de Paris“ (2003) und das Kompositionsstipendium von STIM (Internationales Musikbüro schwedischer Komponisten) (2007). Während der Studienzeit wurden ihm Preise mehrerer Kompositionswettbewerbe verliehen, u.a. des Orchesterwettbewerbes der Deutschen Radiophilharmonie und des Wettbewerbes der Franz-Joseph-Reinl-Stiftung München/Wien.

In den vergangenen drei Jahren wurden Stücke von ihm in u.a. Berlin, München, Basel, Würzburg, Ljubljana, Paris, Miami und New York aufgeführt. Als Stipendiat genoss er Aufenthalten an der Cité des Arts in Paris und in der Thüringer Landesmusikakademie. 
Henrik Ajax lebt und arbeitet in München, wo er, neben seiner freiberuflichen Tätigkeit als Komponist einen Lehrauftrag für Musiktheorie und Instrumentation an der Hochschule für Musik und Theater inne hält.

 

Photos by Jonathan Gordon

Kategorie

Zeitgenössische Musik